Die besten Anti-Aging Mittel

Lesezeit: 2 Min.

Länger jung aussehen – und das ganz ohne Botox und Schönheitschirurgie: Einige simple, aber wirkungsvolle Anti-Aging-Tricks.

Wird die Haut ausreichend mit Nährstoffen versorgt, wirkt sie gesund und strahlend. Wer länger jung aussehen möchte, muss also darauf achten, was er isst. Auf dem Speiseplan sollte immer viel frisches Obst und Gemüse stehen. Die darin enthaltenen Antioxidantien wirken der Hautalterung entgegen. Vitamin C fördert außerdem die Produktion von Kollagen und verbessert die Durchblutung der Haut. Omega-3-Fettsäuren, wie sie vor allem in Fisch enthalten sind, beugen ebenfalls der Haualterung vor. Wenn man nicht regelmäßig Fisch essen möchte, dann kann man sich diese gesunden Fettsäuren auch in Form von Nahrungsergänzungsmittel zuführen.
Was man meiden sollte, sind zuckerhaltige Nahrungsmittel. Zucker schädigt das Kollagen und beschleunigt damit den Alterungsprozess. Man muss Zucker dennoch nicht völlig verbannen, denn zu einem eignet er sich hervorragend: Zum Peeling der Haut. Einfach eine Handvoll Zucker mit einem milden Reinigungsgel mischen und damit Gesicht und Körper sanft massieren. Das entfernt tote Hautschüppchen und macht die Haut ganz weich und lässt sie frisch aussehen.
Weniger ist mehr – das gilt auch für Make-up. Gerade wenn man älter wird, sollte man auf eine Grundierung lieber verzichten. Sie setzt sich im Lauf des Tages in den kleinen Fältchen ab und hebt sie dadurch nur noch deutlicher hervor. Besser mit einem Concealer Augenringe oder Hautrötungen abdecken und anschließend eine getönte Feuchtigkeitscreme auftragen.
Überpflege irritiert und strapaziert die Haut. Deshalb sollte auch die Gesichtspflege möglichst einfach ausfallen: Abends die Haut mit einer milden Waschlotion reinigen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen. Mehr Pflege braucht die Haut in der Regel nicht. Wer möchte kann noch eine Augencreme auftragen.
Dichte Wimpern sind ein toller Blickfang: Nach dem Reinigen ein bisschen Augenpflegecreme auf die Wimpern geben. Das versorgt sie mit Feuchtigkeit und verhindert, dass sie brüchig werden. Als altes Hausmittel gilt Olivenöl, das mit einem Wattestäbchen vor dem Schlafengehen auf die Wimpern aufgetragen wird. Aber Vorsicht, es kann zu allergischen Reaktionen kommen, wenn das Öl in die Augen kommt!
Hautalterung wird besonders an den Händen sichtbar. Deshalb sollte man auch den Händen gelegentlich eine Maske gönnen. Dafür kann man zum Beispiel eine halbe Avocado pürieren und mit etwas Quark und Olivenöl glattrühren. Die Masse dick auf dem Handrücken auftragen und 15 Minuten einwirken lassen. Und nach dem Händewaschen nie das Eincremen vergessen.
Außerdem natürlich: Viel Wasser trinken, nicht rauchen, Bewegung an der frischen Luft und die Sonne meiden – so bleibt man länger jung.
Äußere Schönheit kommt letztendlich von innerer Schönheit. Viel Lachen und eine optimistische Lebenseinstellung strahlen auch nach außen. Yoga, Meditation oder Entspannungsübungen sorgen für inneren Frieden. Eine positive Ausstrahlung macht in jedem Alter schön.
U. Kohaupt Ursula Kohaupt
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 29.07.2015
War dieser Artikel hilfreich?